06251 780 686 info@biek-ausbildung.de
  1. Home
  2.  5 
  3. Resilienz und Stressbewältigung
  4.  5 Ausbildung Entspannungstrainer*in für Kinder

Ausbildung

Entspannungs­trainer*in für Kinder 

Sie erhalten Einblicke in die Kinderpädagogik und lernen, Entspannungsseminare kindgerecht durchzuführen

PREIS

298 Euro

ABSCHLUSS

Zertifikat

UMFANG

ca. 20 UE

ZPP ZERTIFIZIERUNG

Ihre Vorteile

Hoher Praxisanteil

Staatlich anerkanntes Institut

Qualifizierte und erfahrene Dozent*innen

Bildungsurlaub und Weiterbildung

Das können Sie nach der Ausbildung:

Sie werden Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung für Kinder sicher beherrschen

Sie werden verstehen, was Stress im Köper von Kindern macht und für wie viele Erkrankungen im Kindesalter Stress mitverantwortlich ist

Sie haben Erfahrung in Kinderpädagogik erhalten und können Ihre Seminarstunden kindgerecht durchführen

Sie können selbstsicher die Zusammenarbeit mit den Eltern organisieren

Sie können durch unterschiedliche Bewegungsübungen den Kurs lebendig gestalten

WANN UND WO FINDET DIE Ausbildung STATT?

Inhalte und Voraussetzungen der Entspannungstrainer*in Kinder Ausbildung

Das lernen Sie in der Ausbildung

  • Autogenes Training / Progressive Muskelentspannung für Kinder
  • Indikation / Kontraindikation
  • Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Gruppendynamik
  • Einweisung in das Kursprogramm
  • Supervision der Trainingseinheiten
  • u.v.m.

Ablauf Entspannungstrainer*in Kinder

Generell gibt es in Deutschland keine einheitliche Ausbildungsregelung. Aus diesem Grund ist es uns wichtig, eine hochwertige und praxisorientierte Ausbildung Entspannungstrainer*in Kinder anzubieten, die durch wissenschaftlich abgesicherte Untersuchungen fundiert ist.

Unsere Ausbildung entspricht dem Präventionsgesetz § 20 SGB V der gesetzlichen Krankenkassen. Dies ermöglicht unseren Teilnehmern, die auch schon eine von der ZPP anerkannte Ausbildung zum*r Trainer*in Autogenes Training absolviert haben, bei bestimmter Vorbildung Entspannungstrainings mit Kindern mit Krankenkassenzuschuss zu veranstalten. Hier finden Sie weitere Infos zum Präventionsgesetz: Leitfaden_Praevention

Voraussetzungen

Unsere Ausbildung ist generell für alle Menschen offen, die im Präventions-, Wellness- und / oder Gesundheitsbereich haupt- oder nebenberuflich tätig werden wollen oder schon sind. Besonders sind die Weiterbildungen für Personen in medizinischen, therapeutischen, pädagogischen und beratenden Berufen geeignet. Quereinsteiger sind nach einem Beratungsgespräch (gern auch telefonisch) herzlich willkommen.

Ausbildungsvoraussetzung ist eine Ausbildung Entspannungstrainer*in.

Weitere Voraussetzungen für die Ausbildung Entspannungstrainer*in Kinder:

  • eigene Erfahrung im Autogenen Training und / oder in Progressiver Muskelentspannung 
  • Mindestalter 21 Jahre
  • körperliche und geistige Eignung
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium
  • Bereitschaft, sich auf Selbsterfahrungsübungen und gruppendynamische Prozesse einzulassen
  • Bereitschaft, aktiv an den Übungen teilzunehmen
  • Freude an Menschen, am Lernen und am Ausprobieren

Proven Expert Bewertungen

Kundenbewertungen und Erfahrungen zu B.I.E.K.

Erfahrungen & Bewertungen zu B.I.E.K.

Vorträge Live erleben!

Sehen Sie sich Mitschnitte aus den Seminaren an.

Silvia Duske

Allgemeine Informationen zur Ausbildung Entspannungs­trainer*in Kinder:

In welchem Bundesland ist dieses Seminar anerkannt?

Dieses Seminar ist kein Bildungsurlaub.

Wo findet die Ausbildung statt?

Dieses Seminar findet an folgenden Standorten und als Online Seminar statt:

Unterlagen

Wir bereiten Sie auf das Seminar vor. Per Post bekommen Sie die ersten Unterlagen ca. 4 Wochen vor dem Seminar.

Nach dem Seminar bekommen Sie Zugang zu unserem Onlineportal, auf dem Sie alle Vorträge, PowerPoints und Arbeitsblätter kostenfrei runterladen können. Auf dem Portal finden Sie zusätzliche Übungsblätter für Ihre Teilnehmer/innen.

Bildungsprämie

Wir nehmen Prämiengutscheine aus allen Bundesländern. Bitte vor Anmeldung beantragen. Hier geht es zu weiteren Fördermöglichkeiten.

Seminarversicherung

Eine Seminarversicherung kann Sie bei Ausfallkosten schützen z.B. Reiserücktritt, Krankheit oder Verspätungen. Hier geht es zur Seminarversicherung: Seminarversicherung

Kosten

Die Weiterbildung umfaßt 20 UE:  280,- Euro zzgl. Übernachtungskosten.

Zertifikat und Fortbildungspunkte

Nach bestandener praktischer Prüfung erhalten die Teilnehmer*innen

  • Zertifikat Trainer*in Autogenes Training für Kinder (für ZPP)
  • Zertifikat Trainer*in Progressive Muskelentspannung für Kinder  (für ZPP)

Die erworbene Qualifikation der Ausbildung kann namentlich geführt und z.B. in einer eigenen Praxis, in selbstständiger Arbeit oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden.

Mit dieser Ausbildung können Sie als beruflich Pflegende*r 10 Weiterbildungspunkte erwerben. Mehr Infos hier.

Gütesiegel

Zum B.I.E.K Gütesiegel AZAV-Zertifizierung ermöglicht Kostenübernahme von der Agentur für Arbeit Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001  Weiterbildung Hessen

Weiterbildungsmöglichkeiten

Auf Grund der zertifizierten Ausbildung zum*zur Entspannungstrainer*in für Kinder haben Sie folgende Möglichkeiten der Weiterbildung

★★★ Burn-out Bera*/in

Weitere wichtige Infos

Teilnehmerzahl: 8 – 14 Teilnehmer

Entspannungstrainer*in Kinder Übersicht der Ausbildungsvarianten

Ortsunabhängig
Online-Seminar
6 Monate Zugriff auf Lernplattform
Pädagogische Betreuung
Geld-zurück-Garantie
B.I.E.K Gütesiegel
Digitale Unterlagen
Lebenslange Lizenz
§20-Zertifizierung
Inkl. Prüfungsgebühren
Prüfung
Dauer der Ausbildung
Fortbildungspunkte
Vorerfahrung notwendig?
Notwendiges Zubehör
Abschluss
Preis
Präsenz
Lehrprobe
2 Präsenztage (ca. 20 UE)
10 Punkte
Praktische Vorerfahrungen werden vorausgesetzt!
entfällt
Zertifikat
298 €
Livestream
Lehrprobe
2 Livestreams (ca. 20 UE)
10 Punkte
Praktische Vorerfahrungen werden vorausgesetzt!
entfällt
Zertifikat
298 €

Wir bieten unsere Ausbildungen auch als Inhouse-Schulung an. Sprechen Sie uns hierzu gerne an.

Weitere Fragen zur Ausbildung

Covid-19

Aktuell finden keine Beschränkungen statt

Sind Entspannungstrainer*innen für Kinder tatsächlich notwendig?

Diese Frage kann ganz klar mit „Ja“ beantwortet werden. In der Vergangenheit fanden Kinder nicht immer Unterstützung bei der Stressbewältigung und Entspannung. Man konnte sich einfach nicht vorstellen, dass sie tatsächlich ebenfalls unter Stress stehen und leiden!

Doch auch Kinder werden bereits in jungen Jahren einem erhöhten Druck ausgesetzt. Das beginnt bereits in der Grundschule. Denn hier wird der Grundstein für die weitere Schulkarriere gelegt. Viele Eltern wollen ihren Sprösslingen sämtliche Möglichkeiten bieten und alle Türen offen halten – und das Gymnasium wird dafür vielfach immer noch als das Nonplusultra gesehen. Und wer als Kind dem Stress auf dem Gymnasium entgehen konnte, kommt auch nicht glimpflicher davon. Denn der Lernpegel in den Haupt- und Realschulen hat ebenfalls angezogen.

Darüber hinaus haben viele Kinder nach Schulschluss weitere Aktivitäten, denen sie sich widmen (müssen): Sei es das Training im Sportverein, der Gesangs- oder Musikunterricht, Zeitungsaustragen um sein Taschengeld aufzubessern oder schlicht die Aufgaben im Haushalt, wie beispielsweise das Rasenmähen. Daher steigen die Burn-out Fälle auch bei Kindern, was verstärkt in den letzten Jahren beobachtet werden konnte.

Worin unterscheidet sich die Ausbildung Entspannungstrainer*in Kinder von der für Erwachsene?

Kinder „ticken“ anders als Erwachsene. Deswegen können die Inhalte aus der Entspannungstrainer*in Ausbildung nicht 1 zu 1 auf sie übertragen werden. Vor allem kommt es darauf an, dass Sie als zukünftige Entspannungstrainer*in Kinder erlernen, die von Ihnen später angebotenen Seminare kindgerecht durchzuführen. Denn in der Arbeit mit Kindern ist es wichtig, dass die Seminare lebendig, anschaulich und abwechslungsreich gestaltet werden. Bewegungselemente bieten hier hervorragende Ansätze. Zudem stehen auch organisatorische Aspekte auf dem Programm, zum Beispiel, was die Zusammenarbeit mit den Eltern angeht.

Die Ausbildungsinhalte sind daher unter anderem:

  • Grundlagen der Kinderpädagogik
  • Übersicht der Entspannungsverfahren
  • Indikation / Kontraindikation von Entspannungsverfahren
  • Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung speziell für Kinder
  • Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Supervision der Trainingseinheiten u.v.m.

Das entsprechende Hintergrundwissen erhalten Sie natürlich ebenfalls in der Ausbildung Entspannungstrainer*in Kinder. Denn es ist wichtig für Sie zu verstehen, was Stress im kindlichen Körper bewirkt und welche Erkrankungen im Kindesalter auf Stress zurückzuführen sind.

Welche Voraussetzungen sollten Sie für die Ausbildung Entspannungstrainer*in Kinder mitbringen?

Generell steht die Ausbildung Entspannungstrainer*in Kinder allen Teilnehmern offen, welche im Präventions-, Wellness- und / oder Gesundheitsbereich haupt- oder auch nebenberuflich tätig werden wollen oder bereits sind. Dabei eignet sich die Ausbildung insbesondere als qualifizierende Weiterbildung für Personen in medizinischen, therapeutischen, pädagogischen und beratenden Berufen, um das Angebotsportfolio zu erweitern.

Folgende Voraussetzungen gelten im Einzelnen für die Ausbildung Entspannungstrainer*in Kinder:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Entspannungstrainer*in
  • eigene Erfahrung im Autogenen Training und / oder in der progressiven Muskelentspannung
  • Mindestalter 21 Jahre
  • körperliche und mentale Eignung
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium
  • Bereitschaft, sich auf Selbsterfahrungsübungen und gruppendynamische Prozesse einzulassen
  • Bereitschaft, aktiv an den Übungen teilzunehmen
  • Freude an Menschen, am Lernen und am Ausprobieren

Auch der Quereinstieg ist grundsätzlich möglich. Wir empfehlen Ihnen jedoch, hierzu ein Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen um Ziele, Vorstellungen und spätere Möglichkeiten zu erörtern. Gerne führen wir auch telefonische Beratungsgespräche.

Und nach der Ausbildung?

Nach erfolgreichem Absolvieren der Ausbildung Entspannungstrainer*in Kinder erhalten Sie einen entsprechenden Nachweis, welcher von der Zentralstelle Prävention zertifiziert wird. Es handelt sich hierbei um ein Ausbildungszertifikat, das Sie bei der ZPP vorlegen können, um ein von Ihnen angebotenes Seminar zum Thema Entspannungstechniken für Kinder zertifizieren zu lassen. Voraussetzung hierzu ist allerdings die vorher bereits erfolgte Zertifizierung als „Trainer*in Autogenes Training“ und „Trainer*in Progressive Muskelentspannung“ bei der ZPP, da das Kurskonzept für Kinder auf diesen Ausbildungen aufbaut.

Anschließend haben sie als Entspannungstrainer*in Kinder auf dem Arbeitsmarkt sehr gute Chancen. Auch wenn entsprechende Präventionsmaßnahmen für Kinder noch nicht überall etabliert sind, ist der Bedarf da. Beispielsweise bieten sich Kooperationsmöglichkeiten mit entsprechenden Institutionen, Kinderärzten etc. an. Die meisten Absolventen unserer Ausbildung wählen dazu die Freiberuflichkeit beziehungsweise Selbstständigkeit als Basis Ihrer Tätigkeit.

SIE SIND NOCH UNENTSCHLOSSEN?
DANN LASSEN SIE SICH JETZT VON UNS BERATEN!

FOLGEN SIE UNS AUF

Vorträge Live erleben

Sehen Sie sich Live-Mitschnitte aus unseren Seminaren an.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.