Wandern – neue Wege der Stressbewältigung:

Durch wandern resilienter werden!

Dieses Seminar findet an folgenden Standorten statt:

Kloster Siedelsbrunnn

Unsere Extraleistungen und Ihr Nutzen:

Der „frühe Vogel“ erhält bei uns einen Frühbucherrabatt.

Zertifikat

Qualität heißt für uns, unsere Kurse ständig nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse zu aktualisieren Wir sind mit allen bedeutsamen Gütesiegeln auf dem deutschen Weiterbildungsmarkt zertifiziert, Unsere Zertifikate gelten lebenlang.

Qualität

Dieses Seminar ist als Bildungsurlaub anerkannt. Wir schicken Ihnen gern die Unterlagen für Ihren Arbeitgeber.

Bildungsurlaub

Bildungsurlaub Wandern

Das packen Sie nach dieser Woche aus Ihrem Rucksack aus:

  • Sie steigern Ihre körperliche und geistige Leistungsfähigkeit durch mehrere Halbtages- und Ganztageswanderungen.
  • Sie „erwandern“ pro Wanderetappe einen Resilienzfaktor und lernen Ihre eigenen spezifische Verhaltensmuster besser kennen. So können Sie zukünftig „trittsicher“ mit belastenden und kritischen Situationen umgehen.
  • Sie tanken Kraft in der Natur, Energie durch Bewegung und lernen, Dinge klarer zu sehen, um Ihre Stärken deutlicher zu erkennen und Schwächen zu analysieren.
  • Wandernd und in Bewegung gewinnen Sie neue Perspektiven, erweitern und stabilisieren Ihre kognitiven, mentalen und psychosozialen Kernkompetenzen.
  • Sie erwandern sich Ihre individuelle Strategie zur persönlichen Resilienz.
  • Sie kennen die geologischen, kulturlandschaftlichen Besonderheiten des UNESCO GeoNaturparks Bergstraße Odenwald kennen.

Bildungsurlaub

Das Seminar ist als Bildungsurlaub der beruflichen Weiterbildung anerkannt u.a. in

  • NRW 
  • Baden-Württemberg 
  • Saarland

Andere Bundesländer sind im Anerkennungverfahren

Unterlagen für den Arbeitgeber können Sie hier runterladen: 

Arbeitgeberunterlagen_Wandern-neue Wege der Stressbewältigung

Der Kurs richtet sich an Arbeitnehmer/innen, die sich eine Woche aus dem stressigen Berufsalltag zurückziehen wollen und in der ruhigen Umgebung eines buddhistischen Klosters in Mitten des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald in Einklang mit der Natur beim Wandern eine neue Methode der Stressbewältigung erfahren möchten. Mit unserer RESILIENZ-Wanderwoche möchten wir Sie unterstützen die sieben Schutzfaktoren der Resilienz auf sieben Wanderetappen aktiv zu erlernen: Wandern Sie sich resilient!

Neben der körperlichen Betätigung, dem Wandern, welche nachweislich einen positiven Einfluss auf die physiologischen Gesundheitsressourcen hat und damit auch die Leistungsfähigkeit steigert, „erwandert“ der Teilnehmer/die Teilnehmerin in der Woche pro Wanderetappe je einen Schutzfaktor der Resilienz.

Die Woche hat ca. 35 Unterrichtsstunden:  480,– Euro

 

Kosten für Unterkunft/Verpflegung sind nicht in den Seminarpreisen enthalten. 

 

Veranstaltungsort  Kloster Siedelsbrunn http://www.buddhasweg.eu/
Wir haben für diese Seminarwoche Sonderkonditionen mit dem Kloster vereinbart:

Zimmerkategorie “Standard”: Halbes Doppelzimmer mit Vollpension 200,00 €
Zimmerkategorie “Standard”: Einzelzimmer mit Vollpension 260,00 €
Zimmerkategorie “Lotus”: Einzelzimmer mit Vollpension 300,00 € 

Die Preise sind nicht reduzierbar, spätere An- oder vorzeitige Abreisen führen nicht zu einer Reduktion des Preises. Für Anreisen am Vortag gelten, bei Verfügbarkeit, die gleichen Konditionen.

Wichtig: Diese Sonderpreise gelten ausschließlich für Seminare von Montag bis Freitag und nur bei Direktbuchung im Kloster, nicht bei Buchungen über Buchungsportale.
Bitte buchen Sie Ihre Übernachtung/Verpflegung direkt im Kloster mit dem Vermerk „Sonderkonditionen BIEK“.

Der Reservierungscode wird Ihnen mit Ihrer Anmeldebestätigung übersandt.

Wir nehmen Prämiengutscheine aus allen Bundesländern.

Bitte vor Rechnungsstellung beantragen.

Hier geht es zu weiteren Fördermöglichkeiten.

Eine Seminarversicherung kann Sie bei Ausfallkosten schützen, z.B: Reiserücktritt, Krankheit oder Verspätungen.

Hier geht es zu einer Seminarversicherung: Seminarversicherung

Feldenkrais Siegel

Auf Grund der Weiterbildung

Gewaltfreie Kommunikation

haben Sie folgende Möglichkeiten der Weiterbildung
★★★ Entspannungstrainer/in
★★★ Kommunikationstrainer/in
★★★★ Fachkraft für Prävention (IHK)
★★★★★ Heilpraktiker/in für Psychotherapie

Gewaltfreie Kommunikation: Mit Marshall Rosenberg zur partnerschaftlichen Konfliklösung

“Immer muss ich die Wäsche machen!”, “NIE sind Sie pünktlich!”, “Wenn du das noch einmal sagst, verlasse ich dich!”: Haben Sie solch einen Satz schon einmal gehört oder ihn gar selbst formuliert? Wenn Gefühle hochkochen, verlassen wir oft den Pfad einer sachlichen Auseinandersetzung. Drohungen und Pauschalisierungen übernehmen die Macht in der Unterhaltung. Die Kommunikation endet im Streit oder in einem großen Konflikt, der unüberwindbar scheint. Aber all das muss nicht sein. Denn wer achtsam mit sich und seinem Gegenüber umgeht, der lässt seinen Emotionen nicht freien Lauf, sondern nutzt diese als Basis für eine gewaltfreie Kommunikation (GFK).

Marshall Rosenberg ist der Begründer des Konzeptes “Gewaltfreie Kommunikation”

Konfliktfähigkeit wird niemandem in die Wiege gelegt. Und da Menschen unterschiedliche Bedürfnisse, Gefühle und Standpunkte haben, ist eine komplett konfliktlose Gesellschaft nicht möglich. Woran wir alle jedoch arbeiten können, ist der Umgang mit ihnen. Je mehr wir versuchen, uns in die Position des Gegenübers hineinzuversetzen, desto eher können wir Konflikte lösen und einige von ihnen gar nicht erst aufkommen lassen. Es geht nicht darum, diese zu deckeln. Das Stichwort lautet “Gewaltfreie Kommunikation”. Dabei handelt es sich um ein Handlungskonzept des US-Psychologen Marshall Rosenberg aus den 70er Jahren. Als “Nonviolent Communication” wurde dieses Konzept innerhalb der Psychologie weltberühmt – für Kommunikationscoaches und Therapeuten bis heute eine Art Psychologie-Bibel, die in fast jedem Gewaltfreie-Kommunikation-Seminar Anwendung findet.

Was lerne ich im Gewaltfreie-Kommunikation-Seminar?

Mit GFK meint Marshall Rosenberg natürlich keine körperlichen Auseinandersetzungen, sondern das verbale Angreifen und Einprügeln auf sein Gegenüber. Der Experte stellte die These auf, dass Konfliktsituationen auch ohne einen Verlierer oder Gewinner enden können. Was man lernen müsse, sei den Konfliktpartner zu verstehen, ihn emotional zu umarmen, ihm zuzuhören statt dicht zu machen. Daher ist der Begriff “Konfliktpartner” auch so wichtig, denn die meisten von uns sehen in ihrem Gegenüber eher einen Feind, den man mit Worten oder mit Schweigen bekämpfen möchte. Das ist der Lernstoff im Gewaltfreie-Kommunikation-Seminar.

GFK heißt auch, eine Verbindung mit dem Gegenüber einzugehen

Marshall Rosenberg hat für seine Theorie vier Schritte benannt, die die Basis für GFK bilden: die Beobachtung des Konflikts, die Wahrnehmung der eigenen Gefühle, die Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse, und die Bitte an das Gegenüber, diese Bedürfnisse zu erfüllen. Natürlich ist es in einer unerwarteten Situation nicht einfach, angemessen zu reagieren, wenn das Gegenüber verbal angreift. Daher ist es enorm wichtig, bereits vor die eigenen Bedürfnisse und Gefühle zu kennen. Wer bereits vorher reflektiert mit sich selbst umgehen kann, der kann in Auseinandersetzungen das Prinzip “gewaltfreie Kommunikation”

automatisch anwenden.

Gewaltfreie-Kommunikation-Seminar nach Marshall Rosenberg soll helfen, Konfliktsituationen sanft zu lösen

Nicht nur im Job werden wir in Situationen hinein katapultiert, die wir nicht absichtlich herbei geführt haben. Oft sind sie bloß das Ergebnis unserer Sozialisation, oft eines gestörten Urvertrauens. Sich mit selbst zu beschäftigen, aus sich herauszutreten und sich selbst zu beobachten – das sind Regeln, die wir für einen fairen Umgang brauchen. Natürlich kann man Marshall Rosenberg vorwerfen, dass sein Konzept voraussetzt, dass jedes Individuum die Fähigkeit besitzt, zu reflektieren, sich selbst zu hinterfragen. Auch ist Empathie nicht Jedermanns Sache. Umso wichtiger ist es, dass wenigstens ein Partner sich selbst kennt und im Idealfall das Konzept gewaltfreie Kommunikation, um Situationen bestmöglich zu lösen.

GFK bedarf der Fähigkeit zur Reflexion – erlernbar im Gewaltfreie-Kommunikation-Seminar

Eine bewusste Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse, eine verbesserte Fähigkeit, den anderen zu verstehen, und die Fähigkeit, die Bedürfnisse zu erfüllen – all das sind Inhalte, die Sie in einem Gewaltfreie-Kommunikation-Seminar lernen. Sie glauben, dass gewaltfreie Kommunikation im Job nichts verloren hat, da es um Konkurrenzkämpfe und Ellbogen-Kultur geht? Falsch! Es ist nämlich genug für alle da – das ist die Überzeugung, die hinter GFK steckt.