06251 780 686 info@biek-ausbildung.de
  1. Home
  2.  5 
  3. Yoga, Qigong und mehr
  4.  5 Yogaübungsleiter*innen und Yogalehrer*innen Ausbildung

Yogaübungsleiter*innen und Yogalehrer*innen Ausbildung

Lernen Sie in der Yogalehrer*innen Ausbildung Menschen auf ihrem Weg zu mehr Gesundheit zu unterstützen

PREIS

2990 Euro

ABSCHLUSS

Zertifikat

UMFANG

400 UE

Ihre Vorteile

Hoher Praxisanteil

Staatlich anerkanntes Institut

Qualifizierte und erfahrene Dozenten

Bildungsurlaub und Weiterbildung

Fünf gute Gründe, warum Sie jetzt mit Ihrer Yogalehrer*innen Ausbildung anfangen sollten:

Sie werden mehr Selbstvertrauen, Ruhe und Balance in sich spüren und dieses an andere weitergeben

Sie werden sich tiefer mit Ihrem Körper verbinden

Sie spüren, dass das Leben noch mehr für Sie zu bieten hat

Sie fühlen Sich bereit, auch andere Menschen auf dem Weg zu sich selbst zu begleiten

Sie habe eine spirituelle Sehnsucht, wollen aber nicht einer bestimmten Richtung folgen

Inhalte und Voraussetzungen der Yogaübungsleiter*innen und Yogalehrer*innen Ausbildung

Yoga leben und lehren – wir zeigen Ihnen in der Yogalehrer*innen Ausbildung wie

Keine andere Branche auf dem zweiten Gesundheitsmarkt boomt so sehr wie Yogaseminare und die Branche wächst kontinuierlich. Mehr als 3 Millionen Menschen in Deutschland betreiben Yoga – Tendenz steigend. Deswegen werden Yogalehrer*innen in unterschiedlichen Bereichen gesucht. 

Die Aufgabe dabei ist, Menschen Entspannungstechniken näherzubringen, sie insgesamt zu einer gesünderen Lebensweise zu coachen und ihre Körperwahrnehmung zu schulen. Außerdem soll Yoga die Gedanken zur Ruhe bringen, die Seele stärken und den Körper aufbauen. Der erste Schritt zum*r Yogalehrer*in ist die Grundausbildung mit 200 Unterrichtseinheiten (UE). Wer an dieser Weiterbildung teilnimmt, schließt mit dem Zertifikat “Übungsleiter*in Yoga” ab.

Aufbauend auf dem*r „Übungsleiter*in Yoga“ können Sie die Ausbildung zum*in “Yogatrainer*in“ (Dauer 300 UE) und schließlich zum*r “Yogalehrer*in“ (Dauer 200 UE) absolvieren. Als „Yogalehrer*in“ können Sie sich über die Zentrale Prüfstelle für Prävention (ZPP) zertifizieren lassen. Für die Teilnehmenden bedeutet dies, dass sie einen Kurs bei Ihnen teilweise von der Krankenkasse erstattet bekommen.

In der Yogalehrer*innen Ausbildung vermitteln wir Ihnen, wie Sie mit den Werkzeugen des Yogas umgehen können. Dabei überlassen wir es Ihnen selbst, in welche Richtung Sie Ihren Stil entwickeln und vertiefen möchten. Wir geben Ihnen Einblicke in verschiedene Stile und lehren Basiswissen aus den alten Yoga-Traditionen. Darüber hinaus erfahren Sie, wie diese alten Lehren heute im Alltag zeitgemäß gelebt werden können. So verbinden sich wissenschaftliche Erkenntnisse über Körper und Geist mit der Yoga-Philosophie zu einem wundervollen modernen Konzept. Kreieren Sie Ihren eigenen Weg des Yogas! Gerne begleiten wir Sie dabei.

Voraussetzungen

  • Besuch des Basisseminars “Yoga im Kloster” oder “Yoga am Meer”
  • Yogaerfahrung von mindestens einem Jahr 
  • Grundinteresse am ganzheitlichen Yoga
  • Körperliche und geistige Gesundheit
  • Teilnahme an allen Ausbildungsmodulen
  • Regelmäßiger Besuch eines Yoga Kurses auch während der Ausbildung
  • Offenheit, Empathie und Motivation

Proven Expert Bewertungen

Kundenbewertungen und Erfahrungen zu B.I.E.K.

 Erfahrungen & Bewertungen zu B.I.E.K.

Vorträge Live erleben!

Sehen Sie sich Mitschnitte aus den Seminaren an.

Silvia Duske

Allgemeine Informationen zur Ausbildung Yogaübungsleiter*innen und Yogalehrer*innen:

Wo findet die Ausbildung statt?

Diese Ausbildung findet an folgenden Standorten statt:

Nordsee Insel Sylt
Kloster Siedelsbrunnn
Weinheim

Arbeitgeberunterlagen

Hier können Sie u.a. die Unterlagen (erste Woche der Yogalehrer*innen Ausbildung) für Ihren Arbeitgeber runterladen:


Basismodul Yoga im Kloster in Wald-Michelbach

Beschreibung Yogaübungsleiter*in

Ausbildungsleiterin

Annette Boner, Jahrgang: 1964, praktiziert Yoga seit 2000

Lehrer waren: Young Ho Kim, Stephan Suh, Karo Wagner, Holger Zapf, Lucia Mirmala Schmidt, Sandra Krensel, Richard Hackenberg

Folgende Stile: Hatha Yoga, Vinyasa Yoga, Yogatherapie, Partneryoga, Yoga auf dem Stuhl, Meditationslehrerin in der Lin-Chi Tradition, Yoga-Personal Coach, Chakren-Coach, Zen-Schülerin, ausgebildet in buddhistischer und humanistischer Psychologie, Psychologische Beraterin, Achtsamkeitstrainerin

 

Kosten

Ausbildungskosten zum*r Yoga-Übungsleiter*in: 2990,- € (Ratenzahlung möglich) inklusive  Abschlusswoche und umfangreiche Teilnehmerunterlagen. Das Seminar ist zertifiziert nach der Yoga Alliance. 

Das Basis Seminar „Yoga im Kloster, am See und am Meer“ ist in diesem Preis nicht enthalten.

Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind nicht in den Ausbildungspreisen enthalten.

Veranstaltungsorte für das Basis- und Abschlussseminar:

1. Kloster Siedelsbrunn http://www.buddhasweg.eu/

Hier finden Sie die aktuellen Übernachtungspreise: https://www.buddhasweg.eu/gaeste-teehaus/

Bitte buchen Sie Ihre Übernachtung und Verpflegung direkt im Kloster

2. Akademie am Meer (Sylt) https://www.akademie-am-meer.de

Dieses Seminar auf Sylt kann nur im Paket mit Übernachtung und Verpflegung gebucht werden. 

Weitere Informationen zum Klappholttal finden Sie hier: https://www.akademie-am-meer.de

3. Seminarraum in Weinheim (Unterkunft und Verpflegung muss hierbei selbst organisiert werden)

Seminarversicherung

Eine Seminarversicherung kann Sie bei Ausfallkosten schützen, z.B. Reiserücktritt, Krankheit oder Verspätungen.

Hier geht es zu einer Seminarversicherung:Seminarversicherung

Weiterbildungsmöglichkeiten

Auf Grund der Ausbildung Yogaübungsleiter*in / Yogalehrer*in haben Sie folgende Möglichkeiten der Weiterbildung

★★★ Entspannungstrainer*in
★★★ Kommunikationstrainer*in
★★★★ Fachkraft für Prävention (IHK)
★★★★★ Heilpraktiker*in für Psychotherapie

Wichtige Infos zum Bildungsurlaub

Teile dieser Ausbildung sind in folgenden Bundesländer als Bildungsurlaub anerkannt:

  • Niedersachsen (für Arbeitnehmer, die die Veranstaltung im Sinne der beruflichen Indikation für die Arbeit mit Klienten benötigen)
  • Berlin
  • Schleswig-Holstein 
  • Sachsen-Anhalt 
  • Saarland 
  • Hessen 
  • Brandenburg 
  • Rheinland-Pfalz
  • Bremen 
  • Hamburg

In Baden-Württemberg liegt eine Trägeranerkennung gemäß §9 Abs. 1 BzG BW vor. Das Seminar ist eine Bildungsmaßnahme gemäß §6 BzG BW.

In Nordrhein-Westfalen liegt eine Trägeranerkennung vor. Das Seminar ist eine Weiterbildung gemäß §9 Abs. 1 AWbG.

Bildungsprämie

Wir nehmen Prämiengutscheine aus allen Bundesländern.

Bitte vor Anmeldung beantragen und uns kontaktieren.

Hier geht es zu weiteren Fördermöglichkeiten.

Videos von Dozenten

Gütesiegel

Zum B.I.E.K Gütesiegel  AZAV-Zertifizierung ermöglicht Kostenübernahme von der Agentur für Arbeit Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001  Weiterbildung Hessen

WANN UND WO FINDET DIE Ausbildung STATT?

Weitere Fragen zur Ausbildung

Covid-19

Aktuell finden keine Beschränkungen statt

Yogalehrer*innen Ausbildung: Sowohl Ihre Teilnehmer*innen als auch Sie selbst profitieren

Sie möchten Menschen zu mehr Ruhe und Gelassenheit führen und ihnen außerdem zu einer gesünderen Lebensweise verhelfen? Dann ist die Yogalehrer*innen Ausbildung beim B.I.E.K. genau das Richtige für Sie. Denn bei und mit uns lernen Sie, wie Sie Yoga lehren und leben können.

Doch von der Yogalehrer*in Ausbildung profitieren nicht nur Ihre Teilnehmer*innen, sondern auch Sie selbst: Bereits schon während der Weiterbildung werden Sie bemerken, dass Sie ruhiger und gelassener werden, mehr zu sich selbst finden und Ihren Körper bewusster wahrnehmen. Außerdem werden Sie das Leben mit anderen Augen sehen und Ihren spirituellen Sehnsüchten folgen, ohne sich an eine religiöse Richtung binden zu müssen. Am Ende der Ausbildung sind Sie in der Lage, nicht nur die körperlichen Aspekte der Yogaübungen an Ihre Schüler*innen weiterzugeben, sondern auch Ruhe und Selbstvertrauen.

Die verschiedenen Bausteine der Yogalehrer*innen Ausbildung

Auf dem Weg zum*r Yogalehrer*in durchlaufen Sie mehrere Stufen:

Sie beginnen mit der Grundausbildung, die 200 Unterrichtseinheiten umfasst und mit dem Zertifikat „Übungsleiter*in Yoga” abschließt.

Anschließend können Sie darauf aufbauen mit

– der 300 Unterrichtseinheiten umfassenden Ausbildung zum*r „Yogatrainer*in“

und

– der Weiterbildung zum*r „Yogalehrer*in“, welche weitere 200 Unterrichtseinheiten umfasst.

Der Vorteil einer durchlaufenen Yogalehrer*innen Ausbildung besteht darin, dass Sie die Möglichkeit haben, sich bei der ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention) zertifizieren zu lassen. Ihre Kursteilnehmer bekommen dann einen Teil der Kursgebühr von ihrer jeweiligen Krankenkasse erstattet.

Welche Voraussetzungen sollten Sie für die Yogalehrer*innen Ausbildung mitbringen?

Die wichtigste Voraussetzung ist zunächst einmal das Grundinteresse am ganzheitlichen Yoga. Dafür sollten Sie über eigene Yogaerfahrungen von mindestens einem Jahr verfügen und auch während der Ausbildung regelmäßig einen Yogakurs besuchen. Außerdem müssen Sie eines der Basisseminare („Yoga im Kloster“ oder „Yoga am Meer“) besuchen oder bereits besucht haben, um an der Yogalehrer*innen Ausbildung teilnehmen zu können. Die Teilnahme an allen Modulen ist notwendig, um die Ausbildung erfolgreich abzuschließen.

Des Weiteren ist körperliche und geistige Gesundheit erforderlich. Außerdem sollten Sie motiviert, offen und empathisch sein, um Yoga in Kursen erfolgreich und nachhaltig an Ihre Teilnehmer*innen zu vermitteln.

Wo findet die Yogalehrer*innen Ausbildung statt?

Die Yogalehrer*innen Ausbildung findet an drei verschiedenen Orten statt: auf der wunderschönen Nordseeinsel Sylt in der Akademie am Meer, im buddhistischen Kloster Siedelsbrunn und im AnBo-Yoga-Studio in Weinheim.

Wie sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt nach der Ausbildung?

Der zweite Gesundheitsmarkt boomt! Außerdem, da das Interesse an Yoga seit vielen Jahren kontinuierlich steigt, wird keine andere Branche so häufig nachgefragt wie Yoga-Seminare!

Allein in Deutschland praktizieren bereits mehr als drei Millionen Menschen regelmäßig in Kursen Yoga – und es werden täglich mehr. Yogalehrer*innen unterrichten beispielsweise in eigenen Studios, in Fitness-Studios, in Reha-Kliniken, Kureinrichtungen oder Wellness-Hotels. Mit einer Yogalehrer*innen Ausbildung können Sie also auf dem boomenden zweiten Gesundheitsmarkt mit eigenen Angeboten Fuß fassen und sich den Traum vom eigenen Yoga-Studio oder von Yoga-Kursen erfüllen.

Darüber hinaus haben Sie verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung: Beispielsweise können Sie mit dieser Grundlage Ausbildungen zum*r Entspannungstrainer*in, zum*r Kommunikationstrainer*in, zur Fachkraft für Prävention (IHK) und zum*r Heilpraktiker*in für Psychotherapie anschließen.

SIE SIND NOCH UNENTSCHLOSSEN?
DANN LASSEN SIE SICH JETZT VON UNS BERATEN!

FOLGEN SIE UNS AUF

Vorträge Live erleben

Sehen Sie sich Live-Mitschnitte aus unseren Seminaren an.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.