Intensivausbildung: Entspannungstrainer/in

Zusatzqualifikation für Kurse nach dem Präventionsgesetz § 20

Trainer/in Autogenes Training und Trainer/in PMR

    Diese Ausbildung findet an folgenden Standorten statt:

 

Wittdün (Amrum)  Bensheim Berlin
Leipzig Stuttgart
Dortmund Köln Kloster Siedelsbrunn

Unsere Extraleistungen und Ihr Nutzen:

Sie erhalten alle nötigen Unterlagen für die Zertifizierung bei der Zentralen Stelle für Prävention. Einfach hochladen und fertig.

Zertifikat

Der „frühe Vogel“ erhält bei uns einen Frühbucherrabatt.

Zertifikat

Wir bereiten Sie auf das Seminar vor. Per Mail bekommen Sie die ersten Unterlagen ca. 4 Wochen vor dem Seminar.

Vorbereitungsskript

Nach dem Seminar bekommen Sie eine Bonus-Cd, von der Sie alle Vorträge, PowerPoints und Arbeitsblätter runterladen können. Außerdem finden Sie zusätzliches Unterrichtsmaterial für Ihren individuellen Kurs.
Qualität heißt für uns, unsere Kurse ständig nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse zu aktualisieren. Wir sind mit allen bedeutsamen Gütesiegeln auf dem deutschen Weiterbildungsmarkt zertifiziert, unsere Zertifikate gelten lebenlang.

Qualität

Dieses Seminar ist als Bildungsurlaub anerkannt. Wir schicken Ihnen gern die Unterlagen für Ihren Arbeitgeber.

Bildungsurlaub

Sie erhalten alle nötigen Unterlagen für die Zertifizierung bei der Zentralen Stelle für Prävention. Nach dem Kurs einfach hochladen und fertig.

Entspannungstrainer Ausbildung - seien auch Sie dabei!

Das können Sie nach der Entspannungstrainer Ausbildung:

  • Sie werden Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung für sich und Ihre Teilnehmer/innen sicher beherrschen.
  • Verstehen, was Stress in unserem Köper macht und für wieviele Erkrankungen Stress mitverantwortlich ist.
  • Aus einzelnen Personen eine Gruppe machen und diese erfolgreich durch den Kurs führen.
  • Selbstsicher Vorträge halten und begeisternd einzelne Kursstunden leiten.
  • Menschen mit unterschiedlichen Symptomen dabei unterstützen, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren
  • Auch schwierigen Kursteilnehmern selbstsicher und kompetent zu ihrem Ziel verhelfen

Bildungsurlaub

Das Seminar ist als Bildungsurlaub der beruflichen Weiterbildung anerkannt u.a. in

  • Rheinland-Pfalz 
  • Brandenburg 
  • NRW 
  • Berlin 
  • Niedersachsen 
  • Bremen 
  • Hessen 
  • Hamburg 
  • Sachsen Anhalt 
  • Mecklenburg Vorpommern 
  • Saarland 
  • Schleswig-Holstein
  • Baden-Württemberg 
  • Thüringen 

Hier können Sie die Unterlagen für die Ausbildungen zum Entspannungstrainer  für Ihren Arbeitgeber runterladen und finden weitere Infos zu den Seminarhäusern.

Ablaufplan_ET_7Tage_Kloster

 

Arbeitgeberunterlagen Entspannungstrainer/in Städte (6Tage)

 

Arbeitgeberunterlagen Entspannungstrainer/in auf Amrum

 

Kloster Siedelsbrunn

 

Amrum_2019_2020

 

ET_Werbeskript

 

Leitfaden_Praevention

 

Dieser Kurs ist außerdem zertifiziert vom Bundesverband Deutscher Rückenschulen (BdR) als KddR-Refresherkurs.

Wir nehmen Bildungsgutscheine aus allen Bundesländern.

Bitte vor Anmeldung beantragen oder mit uns in Verbindung setzen.

Hier geht es zu weiteren Fördermöglichkeiten.

Entspannungstrainer Ausbildung – die Inhalte

  • Stresstheorien
  • Stress und psychosomatische Störungen
  • Autogenes Training (Grund und Mittelstufe)
  • Progressive Muskelentspannung
  • Achtsamkeit
  • Arbeit mit dem Atem
  • Phantasiereisen
  • Gruppendynamik
  • Umgang mit Konflikten und Störungen
  • Supervision der Trainingseinheiten u.v.m.

Generell gibt es in Deutschland keine einheitliche Ausbildungsregelung. Aus diesem Grund ist es uns wichtig, eine hochwertige und praxisorientierte Entspannungstrainer Ausbildung anzubieten, die durch wissenschaftlich abgesicherte Untersuchungen fundiert ist.

Unsere Ausbildung entspricht dem Präventionsgesetz § 20 SGB V der gesetzlichen Krankenkassen. Dies ermöglicht unseren Teilnehmern bei bestimmter Vorbildung Entspannungstrainings mit Krankenkassenzuschuss zu veranstalten. Hier finden Sie weitere Infos ob diese Zertifizierung für Sie in Frage kommt: Leitfaden_Praevention

Dieser Kurs ist außerdem zertifiziert vom Bundesverband Deutscher Rückenschulen (BdR) als KddR-Refresherkurs.

 

Voraussetzungen

Unsere Ausbildung ist generell für alle Menschen offen, die im Präventions- Wellness- und /oder Gesundheitsbereich haupt- oder nebenberuflich tätig werden wollen oder schon sind. Besonders sind die Weiterbildungen für Personen in medizinischen, therapeutischen, pädagogischen und beratenden Berufen geeignet. Quereinsteiger sind nach einem Beratungsgespräch (gern auch telefonisch) herzlich willkommen. Entspannungstrainer Ausbildungsvoraussetzungen:

  • eigene Erfahrung im Autogenen Training u./o. Progressiver Muskelentspannung *
  • Mindestalter 21 Jahre
  • körperliche und geistige Eignung
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium
  • Bereitschaft, sich auf Selbsterfahrungsübungen und gruppendynamische Prozesse einzulassen
  • Bereitschaft, aktiv an den Übungen teilzunehmen
  • Freude an Menschen, am Lernen und am Ausprobieren

*Wenn Sie bisher noch keine Erfahrungen in den genannten Entspannungsverfahren haben, bieten wir Wochenendkompaktseminare bei unseren Trainer/innen an. Sprechen Sie uns einfach an!

Eine Seminarversicherung kann Sie bei Ausfallkosten schützen, z.B: Reiserücktritt, Krankheit oder Verspätungen.

Hier geht es zur Seminarversicherung: Seminarversicherung

Intensivwoche ca. 70 Unterrichtseinheiten: 910,- Euro,
ab 1.1.2020 980,- Euro
(enthält keine Übernachtungs/Verpflegungskosten)

Frühbucherrabatt: Wenn Sie sich bis zu 6 Monate vor Seminarbeginn verbindlich anmelden, sparen Sie 100 Euro.

Kosten für Unterkunft/Verpflegung sind nicht in den Ausbildungspreisen enthalten.

Die Kurse auf Amrum sind nur in Kombination mit Unterkunft/Verpflegung buchbar. Die Übernachtung im Einzelzimmer/Vollpension kostet 48 € pro Tag.
Bitte beachten Sie auch die Beschreibung der Seminarhäuser (Unterlagen stehen unter „Unterlagen zum Runterladen“ zur Verfügung).

Die Unterkunft im Kloster Buddhas Weg (Siedelsbrunn) buchen Sie bitte direkt im Kloster www.buddhasweg.eu.

Nach bestandener schriftlicher, mündlicher und praktischer Prüfung erhalten die TeilnehmerInnen

  1. Zertifikat Entspannungstrainer/in
  2. Zertifikat Trainer/in Autogenes Training (35 UE für ZPP)
  3. Zertifikat Trainer/in Progressive Muskelentspannung (35 UE für ZPP)

Die erworbene Qualifikation der Ausbildung kann namentlich geführt und z.B. in einer eigenen Praxis, in selbstständiger Arbeit oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden.

Mit dieser Ausbildung können Sie als berufliche Pflegender 20 Weiterbildungspunkte erwerben. Mehr Infos hier.

Entspannungstrainer Ausbildung Siegel

Auf Grund der zertifizierten Ausbildung zum/zur

Entspannungstrainer/in

haben Sie folgende Möglichkeiten der Weiterbildung

Ausbildung Entspannungstrainer – Trainer Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung – Was sollten Sie beachten?

Sie sind im Netz auf der Suche nach einer qualifizierten Ausbildung zum Entspannungstrainer? Sie wollen Trainer für Autogenes Training und Trainer für Progressive Muskelentspannung werden?

Dann werden Sie wohl zuerst die verschiedenen unterschiedlichen Begrifflichkeiten verwirren. Sie werden Ausbildungen zum Entspannungspädagogen, Entspannungstherapeuten und Entspannungscoach finden. Auch sind die Inhalte und die Ausbildungsdauer unterschiedlich, was eine objektive Meinungsbildung nicht unterstützt. Einige dieser Ausbildungen werden dann noch mit einem Diplom verbunden, um dadurch eine höhere Wertigkeit der Ausbildung zu signalisieren. Leider gibt es im Präventionsbereich in Deutschland keine einheitlichen Ausbildungsinhalte und Namensgebung. Einige dieser Namensgebungen sind sogar rechtlich sehr umstritten und können mit Abmahnungen bestraft werden. Zuerst sollten Sie sich im Vorfeld überlegen, was Sie überhaupt lernen wollen. Mit diesen Kriterien kann man dann die Inhalte in den Instituten angleichen. Es ist nicht immer sinnvoll, nur den Preis im Augen zu haben. Ein billiges Angebot kann oft zur Enttäuschung führen und nicht das notwendige Wissen vermitteln, um eigene Kurse verantwortungsvoll durchführen zu können. Dagegen können teure Angebote mit Unterrichtseinheiten aufgebläht worden sein, die man so in der Praxis gar nicht anwenden kann oder auch nicht anwenden darf. Ein sinnvolles Kriterium sind die Anforderungen des Präventionsgesetzes und die Anerkennung der Krankenkassen. Für die Anerkennung durch die Krankenkassen und der daraus resultierenden Bezuschussung der Entspannungskurse zählt der Titel der Ausbildung nicht. Für die Zentrale Stelle für Prävention ist es von Bedeutung, dass der Kursanbieter eine bestimmt berufliche Vorqualifikation hat und eine entsprechende spezifische Weiterbildung wie sie auch B.I.E.K. anbietet (§20 SGBV).

Welche Entspannungstechniken sollten gelehrt werden?

Das zu erreichende Ziel einer Ausbildung zum Entspannungstrainer/zur Entspannungstrainerin sollte sein, dass der Absolvent in der Lage ist, einen Entspannungskurs sinnvoll zu planen und durchzuführen. Ein Entspannungskurs sollte nicht aus wahllos aneinander gereihten Entspannungsübungen bestehen, sondern eine für den Teilnehmer nachvollziehbare Übungsfolge, die er auch nach dem Kurs selbstständig durchführen kann. Wie in jedem Kurs in der Erwachsenenbildung ist die Evaluation der Trainingseinheiten für den Trainer/für die Trainerin wichtig, um die Wirksamkeit der durchgeführten Übungen zu belegen. Dies sollte in jeder Ausbildung auch gelehrt werden. Es ist sinnvoll, einen Ausbildung zu besuchen, die Entspannungsmethoden lehren, die wissenschaftlich anerkannt sind. Die meisten Institute bieten die Ausbildung Autogenes Training und die Ausbildung Progressive Muskelentspannung in ihren Seminarkonzepten an. Beim Autogenen Training (Kursleiter Autogenes Training) kann sich der geübte Teilnehmer in einen tiefen Zustand der Entspannung versetzen und eine vertiefte Wahrnehmung des eigenen Körpers wahrnehmen. Entwickelt wurde diese Methode von Dr. J.H. Schultz und ist eine sogenannte Selbsthypnose. Die Progressive Muskelentspannung setzt im Gegenzug auf der muskulären Ebene an. Der Übende erzielt durch selektiver Muskelanspannung ein tieferes Entspannungsgefühl. Beide Entspannungsmethoden sind klinisch erprobt und sind die häufig angewandte Entspannungsmethoden und relativ leicht zu erlernen und auch alltagstauglich.

Ausbildung Entspannungstrainer – Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

Rechtlich gibt es keine formale Voraussetzung für eine Weiterbildung im Präventionsbereich. Doch sollten die Institute das eigene Erlernen der jeweiligen Entspannungsmethoden vor dem Ausbildungsstart voraussetzen. Wer nach der Ausbildung/Weiterbildung die Krankenkassenanerkennung beantragen möchte, sollte sich vor dem Entspannungstrainer Ausbildungsbeginn erkundigen, ob die Weiterbildung auch die Bedingungen erfüllt. Auch sollte das Institut die Teilnehmer/innen darauf Hinweisen, dass die Anerkennung der Prüfstelle für Prävention nur für folgenden Berufsgruppen möglich ist: Krankenpfleger, Masseure, Psychologen, Pädagogen, Ergotherapeuten, Gesundheitspädagogen, Sozialpädagogen/Sozialarbeiter, Sozialwissenschaftler, Ärzte, Physiotherapeuten / Krankengymnasten, Sport- und Gymnastiklehrer, Gesundheitswissenschaftler, Sportwissenschaftler oder Heilpädagogen. Neben den oben genannten Grundberufen sind noch einige persönliche Fähigkeiten Voraussetzung, um mit Menschen mit Stress Symptomatik erfolgreich zu arbeiten. Dazu gehören auf alle Fälle Empathie Fähigkeit, Kommunikationsstärke, Authentizität und Reflektion Fähigkeit. Die Ausbildung ist immer als ersten Schritt zu sehen. Mit jedem Training und Beratung werden Sie weiterlernen und Ihr Verhalten analysieren. Wie in allen psycho-sozialen Berufen ist eine Supervision angesagt. Eine Supervision unterstützt Sie, Ihre Trainerfähigkeiten zu erweitern und mit aufkommenden Schwierigkeiten im Gruppengeschehen besser umgehen zu können. Fragen Sie bei Ihrem Ausbildungsinstitut nach Supervision.

Welches Zertifikat erhalte ich nach Abschluss der Ausbildung zum Trainer Autogenes Training und Trainer Progressive Muskelentspannung?

Die Ausbildung zum Entspannungstrainer enthält die Ausbildung zum Kursleiter Autogenes Training und zum Kursleiter Progressive Muskelentspannung. Diese beiden Ausbildungen sind von der Zentralstelle Prävention zertifiziert und werden demnach entsprechend bescheinigt. Dieses Ausbildungszertifikat kann dann von dem Teilnehmer/ der Teilnehmerin bei der ZPP vorgelegt werden, um den eigenen Kurs Autogenes Training bzw. Progressive Muskelentspannung zu zertifizieren.

Wie sind meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt nach der Ausbildung?

Generell kann man sagen, dass der Bedarf nach qualifizierten Entspannungstrainer immer weiter steigt, daher ist auch eine Entspannungstrainer Ausbildung sinnvoll. Der zweite Gesundheitsmarkt bietet eine Wachstumsrate, die nach der Automobilbranche an zweiter Stelle steht. Aus unseren Erfahrungen können wir sagen, dass immer mehr Unternehmen, Kliniken und Hotels Entspannungstrainer/innen fest einstellen. Jedoch gehen die meisten Absolventen den Weg des Freiberuflers. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten und Konzepte, die in diesem Rahmen nicht aufzuzählen sind. Ausbildungsinstitute, die Ihre Teilnehmer/innen auch auf dem Weg der Selbständigkeit begleiten, sind zu bevorzugen. Viele Entspannungstrainer stellen sich in ihrer Selbständigkeit unterschiedlich auf, näheres dazu könnten Sie wohlmöglich auch in einer Ausbildung Entspannungstrainer erfahren. Neben Entspannungskurse mit Autogenes Training oder Progressiver Muskelentspannung, bieten Sie Firmenseminare, After Work Entspannung, individuelle Einzeltrainings und Coaching an. Dies sind nur einige Beispiele der Möglichkeiten nach einer Ausbildung.

Fazit zur Entspannungstrainer Ausbildung

Eine Ausbildung Entspannungstrainer lohnt sich auf alle Fälle. Einerseits hat der Teilnehmer einen anderen und erweiterten Blick auf sein eigenes Stressverhalten, kann sein Verhalten und Denken verändern und erreicht dadurch ein gesünderes, glücklicheres und authentischeres Leben. Diese Erfahrung kann er nun als Trainer in den Seminaren und Einzelsitzungen weitergeben.