Was hat Kommunikation mit Segeln zu tun?

Was hat Kommunikation mit Segeln zu tun? Kommunikation ist die wichtigste Grundlage unseres Zusammenseins. Ob wir friedvoll miteinander leben oder ständig im Streit und Zwietracht sind, hängt grundsätzlich mit der Art unserer Kommunikation zusammen. Den Anderen wirklich zu verstehen ist eine sportliche Herausforderung und klappt nicht immer. Gerade wenn ich mit Menschen arbeite, als Trainer,…

Trainieren der Achtsamkeit fördert Steigerungen im Leistungssport

Trainieren der Achtsamkeit fördert Steigerungen im Leistungssport Hans-Christoph Keller Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Humboldt-Universität zu Berlin HU-Studie: Konzentrationsfähigkeit und Emotionsregulierung werden verbessert Wissenschaftler der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) haben herausgefunden, dass das Trainieren der Achtsamkeit nicht nur die Leistung beim Sport steigert, sondern auch das Erlernen des Flows-Zustands erleichtert, die Konzentrationsfähigkeit steigert und zudem als Mittel…

Achtsamkeitsmeditation oder „Mindful-Based-Stress-Reduction“ (MBSR)

Die u.a. aus der buddhistischen Praxis stammende Mediation wird heute immer öfter auch in der klassischen Medizin als Therapie gegen Schmettern, Stress und Angst eingesetzt. Die von dem US-Molekularbiologen Jon Kabat-Zinn entwickelte „Mindful-Based-Stress-Reduction“ (MBSR) kann nach neueren Studien auch vor einem Rückfall nach einer Depression bewahren, Schmerzen lindern und Krebspatienten gegen Angst helfen. Grundgedanken der…

Gesundheit in Kleinbetrieben stärken und von Förderung profitieren

Gesundheitsfördernde Maßnahmen rechnen sich auch für Kleinbetriebe! Mit dem ESF Förderprogramm „unternehmensWert:Mensch“ können teilweise bis zu 80 % der Beratungskosten erstattet werden. Ziel ist die Reduzierung von Fehlzeiten und Arbeitsunfällen und damit sowohl die Lebensqualität der Mitarbeiter wie die Qualität für die Kunden und schlussendlich die Rentabilität des Betriebs zu verbessern.

„Fachkraft für Prävention“: erfolgreicher Abschluss der Ausbildung 
in Bensheim bei B.I.E.K.

Der Höhepunkt war die Präsentation ihrer Projektarbeit: Am Wochenende endete zum ersten Mal der Ausbildungsgang zur „Fachkraft für Prävention“ beim Bensheimer „Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation“ (B.I.E.K.) mit der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Die acht Seminarteilnehmerinnen stellten der Prüfungskommission ihre Projektarbeiten über betriebliche gesundheitliche Prävention vor. Über einen Zeitraum von 3…

Schützen Liebe und Zuneigung vor Arteriosklerose?

Was hat eine Arterienverkalkung mit der Psyche zu tun? Auf dem ersten Gesundheitsforum „Chiemsee Health Summit“ in der Klinik St. Irmingard referierte Professor Dr. Karlheinz Ladwig (TU München) über die Wechselwirkung von Herz und Psyche. Es wird berichtet, dass schon der Leibarzt von Napoleon Bonaparte beobachtet habe, dass Herzpatienten häufig depressiv, ruhelos, reizbar und ängstlich…

5 Minuten täglich Autogenes Training schützen Sie vor Überlastung

Warum Sie sich mit Autogenem Training mit 5 Minuten täglichem Üben von Druck, Anspannung und ersten Burn-Out Symptomen befreien können   Haben Sie es schon probiert … und es hat Ihnen nichts gebracht? Ich kenne dieses Problem von vielen Tausend Teilnehmern und Teilnehmerinnen. Das größte Hindernis bei Entspannungsübungen ist: Der Wille ist da, jedoch werden die…

Wie gerate ich in den Burnout Kreislauf? Vortrag von Silvia Duske – Auszüge

Das Burn-Out Syndrom entwickelt sich über Jahre. Meine Erfahrung ist, dass dies persönlichkeitsbezogen ist. Dass heisst, der Betreffende hat auch schon eine gewisse Veranlagung, die im Bereich der stressmachenden Einstellungen zu finden ist. Das heißt, wenn derjenige an diesen Einstellungen nichts verändert, ist die Gefahr, dass er irgendwann mal in diesem wirklich dramatischen Krankheitszustand – was…

Ist Burn-Out eine Modeerkrankung?

Seit einigen Jahren wird „Burnout“ als Volkskrankheit Nummer eins angeführt. Die Konfrontation mit dem Thema ist unumgänglich geworden. Burnout-Patienten bieten ein verheerendes Bild – Apathie, völlige Erschöpfung, Leere in den Augen. Heruntergebrochen entfallen auf jeden Angestellten bis zu 8.250 Euro im Jahr für die Bekämpfung von Burnout im Unternehmen. In manchen Berufen scheint der Burnout schon vorprogrammiert: 30 % der Lehrer und Krankenschwestern leiden an einem kompletten Burnout. Die schlechten Arbeitsumstände, die niedrige soziale Wertschätzung und der massive Arbeitsaufwand scheinen hier zwangsläufig in Burnout zu enden. Doch das ist nicht einmal die Spitze: die Berufsgruppe der Sozialarbeiter und –pädagogen weist mit über 38 % eine noch deutlich höhere Rate auf.

Berufsgruppen mit der höchsten prozentualen Erkrankungsrate an Burnout (geschätzte Dunkelziffer) Doch nicht nur die Erkrankungsquoten sind enorm hoch, auch die Rehabilitierungsrate ist sehr schlecht – nur rund zwei Drittel der Burnout-Patienten können an ihre alte Position zurückkehren. Die anderen Patienten sind nicht mehr oder nur noch in viel geringerem Maß als früher leistungs- und arbeitsfähig.